Bisherige Befunde

Welche Rolle den Medien in tarifpolitischen Verhandlungen zwischen Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden tatsächlich zukommt, war in einem ersten Schritt Gegenstand von Experteninterviews mit 33 ausgewählten Verhandlungs- und PR-Expert:innen der deutschen Tarifpolitik geführt – darunter Vertreter:innen aus Bahn- und Schienenverkehr, Bauwirtschaft, Chemieindustrie, Finanzwirtschaft, Handel, Krankenhäuser, Luftfahrt, Metall- und Elektroindustrie sowie Öffentlicher Dienst.

Die zentralen Ergebnisse haben wir hier für Sie zusammengefasst. Mit einem Klick auf die Fragen gelangen Sie direkt zu den Antworten. Einen Ergebnisbericht in ausführlicher Form finden Sie HIER.

Eine Pressemitteilung zu den bisherigen Befunden finden Sie HIER.

Beachten Tarifexpert:innen überhaupt die Medien?
Wie bewerten die Tarifpartner die Medienberichterstattung?
Was ist den Tarifpartnern in der Verhandlungssituation wichtig? Gibt es Wechselwirkungen zwischen dem, was am Verhandlungstisch passiert, und dem, was öffentlich kommuniziert wird?
Wie lässt sich die Kommunikation nach außen charakterisieren? Was ist den Tarifpartner:innen dabei wichtig?
Welches Verhältnis haben die Tarifexpert:innen zu Medien und Journalist:innen?
Welche Merkmale ihrer Organisation spielen laut Verhandlungsexpert:innen bei der Tarifverhandlung selbst und für die KOmmunikation nach außen eine Rolle?
Wie bewerten die Tarifpartner:innen abschließend die Rolle der Medien und der Öffentlichkeit?

 

Den Ergebnisbericht in ausführlicher Form finden Sie auch HIER.

Die Pressemitteilung zu den bisherigen Befunden finden Sie auch HIER.