Herzlich Willkommen auf der Projektwebsite "Tarifpolitik und Medien" des Lehr- und Forschungsbereichs für Kommunikationswissenschaft!

Tarifverhandlungen sind ein wiederkehrendes Thema in den allabendlichen Nachrichten oder auf den Titelseiten von großen Tageszeitungen. Prominente Beispiele aus den vergangenen Jahren haben gezeigt, dass die Verhandlungen nicht selten von einer umfangreichen und emotionalisierten Medienberichterstattung begleitet werden. Andere Verhandlungsrunden finden dagegen kaum öffentliche Beachtung, was die Beteiligten oftmals als Fluch und Segen zugleich empfinden. In Summe wird deutlich, dass das Verhältnis zwischen Medien und Tarifpolitik spannungsreich ist und viele Facetten hat.

Ziel

... unseres Forschungsprogramms ist es, das facetten- und spannungsreiche Verhältnis zwischen Medien und Tarifpolitik zu ergründen. Dabei werden wir von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.

In einem ersten Schritt

... haben wir hierzu mit mehr als 30 ausgewählten Verhandlungs- und PR-Expert:innen aus Gewerkschaften, Arbeitgeberverbänden und Unternehmen in insgesamt zehn deutschen Kernbranchen gesprochen. Zusammen gekommen sind Erfahrungsberichte auf über 1.500 Seiten, die wir im Detail ausgewertet haben. Die Ergebnisse hierzu finden Sie zusammengefasst HIER.

Aktuell

... führen wir nun eine großangelegte Befragung von tarifpolitischen Expert:innen durch, die an über 1.700 Tarifverhandlungen der vergangenen Jahre teilgenommen haben und mehr als 400 Organisationen repräsentieren. Informationen zur aktuell laufenden Studie finden Sie HIER.